Welches Liquid soll ich bestellen?

Nebst Fragen zur Hardware ist dies wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen von Einsteigerinnen und Einsteigern in die Dampferwelt. «Welches Liquid ist das Beste?». So pauschal lässt sich diese Frage aber nicht beantworten, denn es ist und bleibt Geschmackssache, wie das Essen oder vieles anderes, was mit Geschmack zu tun hat. Wir können Ihnen aber gerne über unsere Erfahrungen berichten und Ihnen so vielleicht helfen auf dem Weg zum «richtigen» Liquid für Sie.

Grundsätzliches zum Aroma

Neueinsteiger in die Dampferwelt haben sehr oft das Gefühl, dass ihr Liquid nach Tabak schmecken muss. Schliesslich hatten die oft jahrzehntelang gerauchten Tabakzigaretten auch stets nach Tabak gerochen. Dies ist bei vielen Einsteigern der fixe Gedanke, bevor sie die ersten Liquids bestellen oder probiert haben. Aus Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass nur knapp 20% der Dampfer bei tabakartigen Liquids bleiben – langfristig gesehen.

Allerdings kann man einen Zigarettenraucher auch nicht 1:1 mit einem Dampfer vergleichen. Einen Raucher sieht man äusserst selten zufrieden und geniessend eine Zigarette rauchen. Vielmehr ist es oft ein Abspulen eines Suchtprogramms – man soll es ihnen nicht übel nehmen. Es ging uns fast allen auch mal so. Beim Dampfen ist das anders. Der Genuss-Effekt ist um ein vielfaches grösser. Die Aromen – wenn sich der Kopf umgewöhnt hat – auch um ein vielfaches besser. Man erwischt sich beim Dampfen immer wieder selbst, wie man genussvoll am Dampfgerät zieht und es geniesst.

Welches Aroma nun das richtige für Sie ist, lässt sich so nicht sagen. Wir können Ihnen aber empfehlen, sich zum Anfang 10 verschiedene Liquids zu bestellen. Seien Sie dabei mutig und probieren Sie sich mal Querbeet durch. Sehr zu empfehlen sind Aromen, welche mit Kaffee, Kuchen, Vanille und ähnlichen Aromen abgemischt sind. Solche Geschmacksrichtungen werden oft langfristig gedampft. Aber auch fruchtige Aromen sind sehr beliebt – meistens aber für ein paar Tage oder zwischendurch – eher seltene als Dauerliquid. Aber genau das unterscheidet den Dampfer auch vom Raucher. Während der Raucher für gewöhnlich 10 Jahre und mehr dieselbe Marke pafft, so ist der Dampfer viel abwechslungsreicher unterwegs. Nur wenige Dampfer verwenden pausenlos dasselbe Liquid. Neue Geschmäcker, neue Mischungen machen das Dampfen und das Geschmackserlebnis noch interessanter.

Liquids und das Nikotin

Fragen zu Liquids mit und ohne Nikotin kommen auch immer wieder auf. Wir geben grundsätzlich aber keine Empfehlung ab, ob jemand Liquids mit oder ohne Nikotin konsumieren soll. Wenn Sie verunsichert sind, fragen Sie Ihren Hausarzt.

Unsere Kunden teilen sich in zwei Hauptgruppen auf. Die grössere Gruppe konsumiert Liquids mit Nikotin und bestellt diese im Ausland. Der Grund dafür liegt meistens darin, dass das Nikotin im Liquid jemandem das Suchtverlangen «Ich will eine Zigarette rauchen!» nimmt. Nikotin ist ein Nervengift, welches beim Dampfen das Verlangen nach einer Zigarette schnell stillt. Diese Gruppe von Konsumenten, welche Liquids mit Nikotin konsumieren, kann erfahrungsgemäss auch «relativ einfach» von der Tabakzigarette komplett auf die alternative E-Zigarette umsteigen. Meist ohne dabei grössere Probleme (Entzug) oder sonstige Nebenwirkungen zu haben. Meistens versuchen die Dampfer, welche nikotinhaltige Liquids konsumieren, mit der Zeit den Nikotingehalt zu reduzieren, so dass die Aufnahme des Nikotins langfristig immer weniger wird. Ein weiterer Grund, warum der Nikotingehalt in den Liquids heute auch deutlich tiefer gehalten werden kann als noch vor einem, zwei oder drei Jahren liegt darin, dass die Geräte um ein vielfaches besser und effizienter geworden sind und dadurch auch mehr Liquid verdampft wird.

Die zweite Gruppe, die Dampferinnen und Dampfer welche nikotinfreie Liquids konsumieren, wollen in aller Regel ganz bewusst auf das Nikotin verzichten. Das ist medizinisch gesehen die bessere Wahl und je nach Krankheitsbild auch auf Anraten des Arztes notwendig. Meistens versuchen die langjährigen Raucher, welche mit nikotinfreien Liquids auf das Rauchen verzichten möchten, den folgenden Weg. Zuerst wird der Tabakkonsum halbiert und die reduzierte Hälfte durch die E-Zigarette kompensiert. Nach einer gewissen Zeit wird der Tabakkonsum wieder halbiert und der Rest mit der E-Zigarette kompensiert. So versuchen die Leute sich langsam dem Nikotin und der Tabakzigarette zu entwöhnen. Wieder andere versuchen auch mit nikotinfreien Liquids von heute auf morgen auf die E-Zigarette umzusteigen. Wenn es sich dabei um Personen handelt, welche sehr wenig oder sehr nikotinarme Zigaretten geraucht haben, dann funktioniert das grösstenteils recht gut. Grundsätzlich ist es aber wesentlich schwieriger, mit nikotinfreien Liquids auf die Tabakzigarette zu verzichten, weil der innere Schweinehund, welcher immer wieder nach «Zigarette» schreit, mit viel Wille und Kraft besiegt werden muss. Es braucht mehr Wille uns Selbstdisziplin.

Weil Liquids ohne Nikotin aber die bessere Alternative zu Liquids mit Nikotin sind, raten wir Ihnen, es zuerst so zu versuchen. Sollten Sie anschliessend immer noch laufend zur Tabakzigarette greifen, so probieren Sie es mit nikotinhaltigen Liquids. Wenn Sie an einer Krankheit leiden fragen Sie vorher Ihren Arzt.

Liquids ohne Nikotin kaufen

Liquids ohne Nikotin können Sie hier bei uns im Onlineshop, im Fachgeschäft in Kloten oder bei einem anderen Schweizer Händler in beliebiger Menge bestellen. Die Haltbarkeit von Liquids beträgt ca. 2 Jahre. Am besten lagern Sie Liquids vor Licht geschützt und nicht zu warm. Ein Kühlschrank ist aber nicht notwendig. Wenn Sie bei uns im Geschäft in Kloten vorbeikommen, dann können Sie die verschiedenen Liquids vor Ort ausprobieren.

Liquids mit Nikotin kaufen

Wir Fachhändler dürfen zurzeit in der Schweiz noch keine Liquids mit Nikotin verkaufen, weil es das Gesetz nicht zulässt. Privatperson dürfen aber nikotinhaltige Liquids für den Eigenbedarf (kein kommerzieller Zweck) importieren. Zum Eigengebrauch ist der Import von maximal 150 ml alle 60 Tage erlaubt. Diese 150 ml Grenze ist nicht an eine Nikotinstärke gebunden. Es ist davon auszugehen, dass das Zollamt keine Liste führt, wer wann nikotinhaltige Liquids importiert hat. Es ist aber wichtig, 150 ml pro Sendung nicht zu überschreiten.

Wir empfehlen Ihnen, nikotinhaltige Liquids bei unserem Partner zu bestellen: www.liquids.ch

Hinweis: Wir halten 150 ml für 60 Tage mit den neuartigen Geräten für viel zu wenig. Das führt oft dazu, dass Schweizer Konsumenten höher dosierte Liquids einkaufen und diese in der Schweiz auf den gewünschten Nikotingehalt verdünnen, was ja auch nicht wirklich die Lösung sein kann. Unsere Kanzlei arbeitet deshalb an einer Änderungsklage.

Liquids selber mischen

Aus welchen Bestandteilen ein Liquid zusammengesetzt ist und wie man ein Liquid selber mischt, werden wir in Kürze in einem weiteren Beitrag ausführlich erklären. Wir werden in Zukunft in unserem Fachgeschäft in Kloten auch Selbstmischer-Kurse anbieten. Fragen Sie bitte unser Personal oder schreiben Sie uns ein Email an: info@e-smoking.ch wenn Sie daran interessiert sind. Danke.

Ausführliches Video über Nikotin

Das folgende Video von Vanderzarth ist nicht nur für Anfänger interessant!

Stand: 15.07.2015

Marken bei E-Smoking

Anyvape
asModus
Aspire
Bettie Vapes
Black Label
Capella Flavors Inc.
Charlies Chalk Dust
Cloupor
Coil Master
Crossbow Vapor
Cuttwood
Devils Touch
DotMod
E-Smoking
Efest
Eleaf
Fiber Freaks
Flavour Chronicles
FlavourArt
Fuck Jerrys
Geekvape
Hänseler AG
happy people
Idiom
iJoy
Inawera
Innokin
iSmoka
Joyetech
Just Jam
Kanger Technology
Kapkas Flava
Kebo
Keeppower
Kings Barrel
Koh Gen Do Cosmetics
LG
Lost Vape
Mom and Pop
Nitecore
OBS
Pioneer4You
Provape
Samsung
Sigelei
Smok
Sony
Stattqualm
Steampipes
Stutt Art
Sweet and Savoury
Syntheticloud
Taifun
Ten One International
The Milkman
Time Bomb
Uncle Junks
Underrated
Unicig
Vampire Vape
Vapers Valley
Vapin Goodies
Vapor Giant
Vision
Wismec