asMODus

Schneller Lieferservice mit der Schweizer Post

Wir verkaufen seit Jahren Markenprodukte von hoher Qualität

Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie uns

Bringen Sie uns Ihre gebrauchten Akkus zum Recycling zurück.

Artikelbeschreibung

Details

Eine Box mit dem Namen «Colossal» - die muss mindestens 4 Akkus packen und Platz für 30mm-Verdampfer bieten. Sollte man meinen, aber der Colossal 80W von Asmodus ist in allem kolossal, nur nicht in der Grösse. Was also ist der Colossal? Ganz einfach: man nimmt den schon jetzt legendären Minikin V2, halbiert ihn, gibt ihm einen weiterentwickelten Chip und einen optimierten Touchscreen und voilà: der wohl mit Abstand beste Ein-Akku Box Mod auf dem aktuellen Markt.

Wie für die Ewigkeit gebaut, präsentiert sich der Colossal 80W einerseits in makellosem Design und einer Auswahl atemberaubend schöner Gehäusefarben, andererseits in höchster Fertigungsqualität bis ins letzte Detail. Der 510er-Anschluss ist wie bei allen Akkuträgern von Asmodus aus hochwertigem Edelstahl und mit einem soliden und lang gefederten Pin ausgestattet. Wie beim grossen Bruder Minikin ist die Gehäusebeschichtung extrem dauerhaft und unempfindlich. Alles ist sehr robust, auch der Akkudeckel aus Metall. Der USB-Port befindet sich gut geschützt darunter, ein weiteres Beispiel für das wohlüberlegte und gelungene Design des Colossal. Das Gerät liegt fantastisch in der Hand, nicht nur wegen seiner Grösse und Form, auch der «Finish» fühlt sich gut an.

Neu gestaltet ist der konkave, leicht versenkte Feuerknopf. Er macht den Mod sicher für die Hosentasche, und unabsichtliches Feuern ist praktisch unmöglich. Wenn er aber gedrückt wird, reagiert die Elektronik unmittelbar und gibt die Leistung verzögerungsfrei auf den Verdampfer (bis 25mm ohne Überhang).

Einer der Gründe für den grossen Erfolg des Minikin V2 ist dessen Touchscreen. Auch beim Colossal ist er sehr hell und packt mit einer gut lesbaren Schrift viel Information in die kleine Fläche. Verbessert wurden jedoch die Reaktionszeit und das Bedienkonzept. Neu in der Menuführung: Wischen nach rechts: Betriebsmodus wechseln; Wischen nach oben: Vorheizstufe ändern; langes Drücken auf einen Anzeigewert: direkt in die betreffende Einstellung. Damit ist dieser Mod sehr intuitiv und leicht zu bedienen. Asmodus gehört auch hier zu den Besten und ist vielen Marktteilnehmern weit voraus.

Ein technisches Highlight ist der GX-80-HUT Chip in der 2. Generation mit verbesserter Temperatursteuerung. Noch ist Asmodus auf diesem anspruchsvollen Gebiet nicht ganz auf dem Niveau der Klassenkönige Yihi und Evolv, aber es fehlt nicht mehr viel. Wie schon beim Minikin V2 ist die Elektronik sehr energieeffizient. Bleibt man bei Leistungen bis etwa 60 Watt, so erreicht man mit dem Colossal ausserordentlich hohe Akkulaufzeiten.
An Betriebsarten stehen zur Verfügung: Wattsteuerung (bis 80W) mit der Möglichkeit, eine individuelle Heizkurve zu definieren, und Temperatursteuerung (bis 60W) mit optionalen TCR- und TFR-Betriebsarten. Die Temperatursteuerung kann auf Nickel 200, Edelstahl 304/316/317 und Titan voreingestellt werden. In allen Betriebsarten arbeitet der Colossal beeindruckend präzise und kraftvoll. Erfahrene Dampfer wissen: 80 Watt sind nicht gleich 80 Watt, und Papier ist geduldig. Dieser Mod liefert, und wie!

Achtung: Der Asmodus Colossal muss mit einem leistungsstarken 18650 Akku betrieben werden (nicht im Lieferumfang enthalten). Der Akku muss einen permanenten Ausgangsstrom von mindestens 25 A leisten können. Wir empfehlen Ihnen die LG Akkus und, falls noch nicht vorhanden, ein externes Ladegerät. Der Akkuträger kann allerdings auch mit eingesetztem Akku über den USB Anschluss aufgeladen werden.

Kurzfakten:
⁃ Überragender Ein-Akku Mod (18650), vom Besten in Design, Technik und Verarbeitung
⁃ Basiert auf dem Minikin V2, mit technischen Weiterentwicklungen
⁃ Überarbeiteter Chipsatz GX-80-HUT V2 mit sehr guter Temperatursteuerung
⁃ Für Verdampfer bis 25 mm Durchmesser ohne Überhang
⁃ Bis 80 Watt Leistung im Power-Modus und 60 Watt im TC-Modus

Im Lieferumfang enthalten:
1 Stk. Akkuträger Asmodus Colossal (ohne Akkus)
1 Stk. USB-Kabel (Aufladen und Firmware-Update)
Bedienungsanleitung, Garantiekarte, Sicherheitshinweise

Fazit:
Eine «halbe Portion»? Definitiv nicht. Der Asmodus Colossal 80W von Asmodus ist eine technisch weiterentwickelte Ein-Akku-Variante des erfolgreichen Minikin V2. Neben einer neuen TC-Schaltung glänzt diese wunderschöne und optimal in der Hand liegende Box mit erweiterten Touch-Funktionen, langer Akkulaufzeit und attraktiven Gehäusevarianten. Das Gerät atmet Klasse und Qualität; es ist zurzeit wohl die beste Single-18650er Box auf dem Markt, und zwar für alle – vom 10W-Backendampfer bis zum passionierten Wolkenjäger.

Ein ausführlicher Testbericht von Empire Vape Co (YouTube, englisch)
Link zur Herstellerseite (englisch)

Hinweis:
Es ist physikalisch und elektrotechnisch immer besser und empfehlenswert, die Akkus in einem externen Ladegerät aufzuladen. Externe Ladegeräte haben eine bessere Akku-Überwachung, führen die Wärme besser ab und schützen und schonen damit die Akkus. Passende und bewährte Ladegeräte sind bei uns im Shop erhältlich.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Mindest Erfahrung Einsteiger Dampfer(in)
Hersteller asMODus
Regelbereich Leistung 5 bis 80 Watt
Regelbereich Temperatur 100 – 300° Celsius / 212 - 572° Fahrenheit
Chip asMODus GX-80-HUT v2
Akku(s) 18650 (muss separat gekauft werden)
Display Anzeige OLED Touch Screen
Anschlussgewinde 510er
Breite 40 mm
Tiefe 25 mm
Höhe 76 mm
Garantie Gemäss unseren Garantiebestimmungen. Siehe unter Garantie.

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Asmodus Colossal 80 Watt Box Mod

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Marken bei E-Smoking